Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend haben wir für Euch einige Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt, die Euch das Verständnis der Wettbewerbsbedingungen und die Anmeldung zum Wettbewerb erleichtern sollen. Wenn Ihr darüber hinaus Fragen an uns habt, kontaktiert uns bitte telefonisch oder per E-Mail, wir beraten und unterstützen Euch gern!

Welche Beiträge können eingereicht werden?

Gegenstand des Wettbewerbs ist die künstlerische Umsetzung des jeweiligen Jahresthemas (2014: „Was mich glücklich macht“) in einer der vier Kategorien AUGE“, „OHR“, „MUND&WORT“ und „HAND&FUSS“. Es können künstlerische Werke (beispielweise Musikstücke, Bilder, Filme, Theaterstücke, Tanzchoreographien, Texte, Skulpturen, …) eingereicht werden, die einzeln oder gemeinsam in einer Gruppe geschaffen worden sind. Dabei können auch unterschiedliche Kunst- und Ausdrucksformen miteinander kombiniert werden, wie zum Beispiel in einer Verbindung von musikalischen und filmischen Elementen sowie einer Sportart (Skate-Video mit einem inhaltlichen Bezug). Wichtig ist, dass der Wettbewerb keine künstlerischen Leistungen vergleichend bewertet (keine Ermittlung des besten Musikers / Tänzers / Schauspielers / Sportlers / …), sondern der Schwerpunkt auf der Nutzung künstlerischer Ausdrucksformen für die Umsetzung eines Themas liegt.

Wo soll ich meinen Beitrag zuordnen?

Die in den Wettbewerbsbedingungen benannten vier Haupt-Kategorien werden in vier Einzelwettbewerben zusammengefasst. Die Aufzählung der dabei genannten Kunstformen bzw. Sportarten ist dabei nicht abschließend zu verstehen, sondern soll nur eine Orientierung ermöglichen. Es ist also durchaus möglich, einen Beitrag einzureichen, der in den jeweiligen Aufzählungen nicht benannt wurde. Wenn es dazu Unklarheiten gibt, beraten wir Euch gern telefonisch unter 03591 – 531 99 72 (Steinhaus Bautzen, Ansprechpartner: Paul Schneider, Torsten Wiegel) oder via Mail unter paul.schneider@steinhaus-bautzen.de.

Wie melde ich mich an?

An dem Wettbewerb können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 23 Jahren einzeln oder auch in Gruppen (Schulklassen, Theatergruppen, Bands, Breakdance-Crews, Artistik- oder Musik-Ensembles, …) teilnehmen. Bei Gruppenanmeldungen müssen die Namen und das Alter aller TeilnehmerInnen sowie die Kontaktdaten eines Ansprechpartners angeben werden.

Die Anmeldung  besteht aus dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular sowie dem Wettbewerbs-Beitrag. Dieser kann entweder elektronisch (beispielsweise bei Texten oder Videos) mit dem Anmeldeformular per Mail (paul.schneider@steinhaus-bautzen.de) versandt werden oder in einer der 23 Filialen der Kreissparkasse Bautzen abgegeben werden.

Das Anmeldeformular kann hier herunter geladen werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, unser Online-Formular für die Anmeldung zu nutzen.

Was geschieht nach der Anmeldung?

Nach Eingang Eurer Anmeldung erhaltet Ihr von uns eine Teilnahmebestätigung. Dann trifft eine fünfköpfige Fachjury eine Vorauswahl und lädt die besten Beiträge zur Wettbewerbsveranstaltung der jeweiligen Kategorie ein. Die entsprechenden Termine findet Ihr hier. Im Vorfeld der Veranstaltung stimmen wir mit Euch die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen ab.

Welche Preise gibt es zu gewinnen?

In jeder der vier Haupt-Kategorien werden durch die jeweilige Fachjury Sachpreise der Kreissparkasse Bautzen für die ersten drei Plätze vergeben. Dabei werden unterschiedliche künstlerische Umsetzungsformen und Werke miteinander im Wettbewerb stehen: entscheidendes Kriterium ist, wie bereits mehrfach erwähnt, die bestmögliche inhaltliche Umsetzung des Jahresthemas mit künstlerischen bzw. sportlichen Mitteln.

Unabhängig von der Vergabe der Sachpreise lädt die Fachjury aus dem Kreis der TeilnehmerInnen jeder Kategorie jeweils fünf Kinder bzw. Jugendliche in das in den Oktoberferien stattfindende CREATIVE CAMP ein. Im Rahmen einer Workshopwoche wird hier mit einem Team von professionellen Künstlern und Pädagogen das Jahresthema im Rahmen eines Filmprojektes umgesetzt, wobei Beiträge aus dem Wettbewerb mit einfließen. Die Präsentation des entstehenden Films sowie der Preisträger im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung bildet den Höhepunkt des Wettbewerbs.